Reisetipps,  Reiseversicherung

Urlaubsversicherung: Krankenrücktransport in die Heimat

Kein schönes Thema aber wichtig! Vor Start einer Reise sollte auch der Notfall bedacht werden und eine Repatriierungsversicherung (Repatriierung= Rückholung im Krankheitsfall) sollte ganz oben in eurer Checklist stehen! Warum eine Krankenrücktransportversicherung? Rollerunfall, Stürze oder lebensbedrohliche Krankheiten- wird du so krank, dass das Krankenhaus am Urlaubsort nicht genügend helfen kann, macht es oft Sinn die Behandlung zuhause durchführen zu lassen.

Vor einiger Zeit habe ich für ein internationales Krankenrückholunternehmen im Online-Marketing gearbeitet. Davor war mir gar nicht bewusst, welche Kosten auf einen zukommen können, bei plötzlicher Krankheit oder Unfall im Ausland hat bei nicht ausreichender Versicherung.

Meine Expertise zu diesem Thema, soll euch einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Versicherung und Kosten im Notfall geben.

Medizinisch sinnvoll oder medizinisch notwendiger Rücktransport?

Vielen ist der wichtige Unterschied zwischen medizinisch sinnvoll oder medizinisch notwendig nicht klar. In den meisten Reiseversicherungen die zum Beispiel in Kreditkarten enthalten sind, aber auch allgemeine Reiseversicherungen die bei der Reisebuchung oder separat gebucht werden können, ist dieser wichtige Unterschied nicht ausformuliert.

Medizinisch notwendiger Rücktransport heißt ganz klar, es wird nur auf Kosten der Versicherung zurücktransportiert wenn die Behandlung im Ausland nicht ausreichend durchgeführt werden kann.
Das heißt für euch, wenn ihr einen Motor-Bike Unfall hattet und einen schweren Bruch im Bein erleidet, dann wird euch eure Versicherung in dem Urlaubsland liegen lassen bis ihr wieder gehen könnt. Vorausgesetzt die Behandlung im Urlaubsland ist annehmbar. Die Versorgung mit Medikamenten, der Transport zum Krankenhaus vor Ort wird übernommen, ihr müsst eventuell nur den Selbsterhalt zahlen.

In Europa ist das vielleicht noch ok, in der hintersten Ecke von Vietnam aber nicht mehr. Nicht nur, dass eine eventuelle Sprachbarriere hinzukommt, die medizinische Verpflegung kann oftmals nicht mit unserem Standard verglichen werden.
Des Weiteren heilen Krankheiten und Verletzungen besser in vertrauter Umgebung mit Kontakt zu vertrauten Personen.
Der medizinisch sinnvolle Rücktransport in der Versicherung ist definitiv die bessere Wahl. Denn dieser Transport wird auch durchgeführt, wenn die Verletzungen am Urlaubsort behandelt werden könnten, jedoch der Patient in vertrauter Umgebung sich besser fühlen würde. Unter normalen Umständen beschleunigt der vertraute Kontakt auch die Behandlung. Beim medizinisch sinnvollen Rücktransport gibt es keine Wartezeiten, sondern ihr werdet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zurücktransportiert.
Schaut diesbezüglich mal in eure Versicherungspolice nach und ändert wenn möglich euren Vertrag.

Genial: Die Preise für eine Reiseversicherung mit einem medizinisch sinnvollen Rücktransport sind verhältnismäßig zum Transport sehr sehr günstig. Bei einem bekannten Automobilclub bekommt ihr eine Versicherung für ca. 13 Euro im Jahr!

Glaub mir, du willst nicht irgendwo in der Provinz aufwachen und mit Google-Translator kommunizieren.

Nicht alle Krankenhäuser im Ausland sind schlecht oder  haben Ärzte die kein Englisch sprechen, die Wahrscheinlichkeit ist dennoch hoch in abgelegenen Gebieten auf ein Krankenhaus wie im Bild zu treffen.

Krankenhaus in Vietnam
Krankenhaus in Vietnam
Deine Krankenrücktransport Möglichkeiten

Es gibt drei Möglichkeiten um wieder nach Hause transportiert zu werden:

Flugambulanz (Air Ambulance)
Du wirst mit einer kleinen privaten Maschine zum Krankenhaus in deinen Heimatort geflogen. Oft angewandt wenn du nicht sitzen kannst und ein Linienflug deswegen nicht in Frage kommt oder wenn du aufgrund deiner Verletzung nur bis zu einer bestimmten Höhe fliegen darfst (beispielsweise bei Lungen- oder Kopfverletzungen). Ein Arzt und ein Sanitäter begleiten dich in der Regel.

Medizinische Flugbegleitung (Medical escort)
Du fliegst mit einer normalen Airline, jedoch in der Business Class. Der Krankensanitäter kann dich zum Start und zur Landung aufrecht sitzen lassen (Pflicht!): Während des Fluges kannst du natürlich liegen. Oft bei Brüchen und nicht schweren Verletzungen und/oder psychologischen Problemen angewandt. In der Regel begleitet dich ein Arzt und/oder Sanitäter.

Krankentransport per Ambulanzfahrzeug / Rettungswagen (Road ambulance)
Du wirst mit einem extra dafür ausgestatteten Krankenwagen aus deinem Urlaubsort abgeholt und in ein Krankenhaus in deinem Heimatort gefahren. Funktioniert nur auf Straßenwegen, also in Europa und nahe liegenden Inseln. Transporte von der Türkei nach Deutschland können da schon mal 36h andauern. Auch wenn die Fahrzeuge und das Personal dafür ausgestattet und ausgebildet sind, ist es nicht die bequemste Wahl. Diese Art der Repatriierung ist aber vergleichsweise günstig.

Krankenrücktransport per Flug
Bist du “Fit for Fly”? 

Fit for Fly, was heißt das eigentlich?

Der Patient soll entweder per medizinischen Flugbegleitung oder per Ambulanzflug wieder nach Hause gebracht werden. Die Auskunft über Fit to Fly ( Flugfähigkeit des Patienten mit medizinischer Begleitung), gibt immer der Mediziner der abschließend den Patienten behandelt hat. Das kann das Krankenhaus vor Ort sein oder der behandelte Arzt vom Krankenrücktransportunternehmen. Dieser ist vor Ort bei dem Patienten und erstellt die Diagnose mit dem Krankenhauspersonal. Nach Feststellung wird ein Schreiben angefertigt, welches abschließend den Transport des Patienten freigibt- somit ist er Fit to Fly.

Keine Versicherung aber Rückholtransport notwendig?

Denkbar ungünstigster Fall, denn dann kommen sehr hohe Kosten auf dich oder deine Verwandtschaft zu.
Buchst du die Leistungen privat hast du oder deine Angehörigen natürlich ein Mitspracherecht in welches Krankenhaus du schlussendlich gebracht wirst. Auch werden deine Verwandten stetig auf dem Laufendem gehalten. Der Preis dafür ist aber sehr hoch, da das alles private Unternehmen sind, die diese Leistungen anbieten. Oftmals entscheidet da einfach das Bauchgefühl des Ansprechpartners den du gerade am Hörer hast. Leider und Fakt. Es gibt keine Preistabellen!

Kosten privater Rücktransport

Aus Erfahrung kann ich dir folgende Summen nennen (ohne Gewähr, Preise ändern sich).
Ein Rücktransport aus Asien mit einem privaten Flugzeug kostet zwischen 80.000 Euro und 130.000 Euro. Eine Linienflugbegleitung ca. 15.000 Euro bis 30.000 Euro. Ein Transport aus der Türkei mit einem Ambulanzwagen kostet zwischen 10.000 Euro und 15.000 Euro. Die Preise schwanken stark, oft liegt es am Ambulanzunternehmen und auch den Sonderleistungen die du haben willst oder krankheitsbedingt benötigst. Es ist beispielsweise nicht immer notwendig einen Arzt mitzunehmen, viele Transporte können auch mit einem dafür ausgebildeten (Notfall-)Sanitäter ausgeführt werden.

Mist! Ich habe keine Versicherung und muss zurück in die Heimat. Wie finde ich das beste Krankenrückholtransportunternehmen?

Erstmal Ruhe bewahren. Gibst du folgende Keywords wie “Krankenrücktransport”, “Rückholung aus dem Ausland”, “Krank im Ausland” bei Google oder Bing ein, bekommst du schon eine Liste mit Unternehmen, die sich gerne als “Spezialisten” darstellen. Hier ist Vorsicht geboten, denn viele Rückholunternehmen sind schwarze Schafe. Entscheide dich nicht sofort nach dem ersten Klick für das Unternehmen was ganz oben bei Google steht (Google-Anzeigen). Das dieses Unternehmen auf erster Position bei Google erscheint bedeutet nur, dass es das meiste Geld in die Google-Kampagne investiert hat. Schaue dir in Ruhe die Bewertungen an, denk aber auch daran, dass es inzwischen auch sehr leicht ist, Bewertungen zu kaufen oder Fakebilder reinzustellen. Das trifft natürlich nicht nur auf Krankenrückholunternehmen zu. 

Hier sind meine ultimativen Tipps um das beste Rücktransportunternehmen ausfindig zu machen:
  • Rufe mehrere Unternehmen an, auch wenn du mehrmals deine Geschichte erzählen musst!
  • Prüfe den Sitz des Unternehmens. Ist der Unternehmenssitz wirklich in München oder telefonieren die irgendwo aus dem Ausland mit einer Rufumleitung. Wenn ja, sei skeptisch.
  • GANZ WICHTIG! Buchst du mit ärztlicher Begleitung, lass dir den Titel bescheinigen!!! Ja, es gibt Krankenrücktransportunternehmen die schicken Ärzte, die keine Ärzte sind!
  • Lass dir die Kosten erklären. Aufwand, Zeit und Sonderkosten.
  • Dokumentiere alles. Vom ersten Anruf bis zur Weitergabe ins Krankenhaus, wenn du dazu nicht mehr in der Lage bist, lass es jemanden anderen dokumentieren.
  • Frage deine normale Krankenversicherung ob sie dir einen Tipp geben können. Diese Empfehlungen sind goldwert. Krankenversicherungen arbeiten auch mit externen Unternehmen zusammen und kennen die schwarzen Schafe!

Das als kleiner Überblick. Alle Informationen sind aus meiner Zeit als Angestellte in einem Krankenrücktransportunternehmen. Hast du noch weitere Fragen zum Thema Krankenrücktransport, schreibe mir gerne eine E-Mail oder einen Kommentar.

Hobbyreisende und Teilzeitbloggerin mit einem Faible für Asien. Jobs fill your pocket, adventures fill your soul

10 Comments

  • Steffi

    Liebe Samantha,
    ein wirklich informativer und gut recherchierter Artikel! Wir haben für unsere lange Reise auch lange nach einer guten Auslandskrankenversicherung gesucht. Wir unbedacht manche Menschen da rangehen ist mir manchmal ein Rätsel. Die Tipps wie man im Notfall einen guten Rücktransport findet sind wirklich hilfreich. Hoffen wir nur dass sie nie jemand von uns braucht. Hab ein schönes Wochenende ☀️
    Steffi

    • Samantha

      Hallo Steffi!
      Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar. Wünsche dir/euch tolle Reisen und drücke euch die Daumen, dass ihr eure Versicherung niemals braucht.
      Schönes Wochenende!

  • Kyra

    Im nächsten Jahr möchte ich eine längere Auslandsreise machen. Nun bin ich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Krankentransport zurück nach Deutschland beschäftigt. Vielen Dank für die umfangreichen Infos in diesem Artikel. Sehr spannend fand ich die Infos zu den Kosten beim privater Rücktransport. Da können schon hohe Kosten auf einen zukommen. Deshalb wäre zu überlegen auf jeden Fall eine Versicherung abzuschließen.

    • Samantha

      Eine Versicherung abzuschließen ist definitiv die bessere Wahl. Vor allem kosten die im Vergleich zum Rücktransport „fast“ nichts. Gute Reise!

  • Nora

    Gut zu wissen, dass man bei einer medizinischen Flugbegleitung in der Business Class fliegt. Ich werde bald in Urlaub fahren und ich lese zum Thema, um informiert zu sein. Ich glaube das es wichtig ist, bewusst und vorbereitet zu sein. Danke für den Beitrag, sehr informativ!

  • Gretl Hendricks

    Ich fahre bald in den Urlaub und ich hätte wirklich gerne ein Transportunternehmen, welches mich für den Fall der fälle zurück in die Heimat fliegt. super, dass es dafür Versicherungen gibt. Ich werde mir gerade den Tipp zum medizinisch sinnvollen Rücktransport zu Herzen nehmen, vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.