Asien,  Fernweh & Wanderlust,  Start,  Vietnam

Vietnam Reise: 10 Dinge die du wissen solltest!

Phung Hung Street in Hanoi

Vietnam. Land der Superlative, Land der vielen Gesichter.

Bevor ich das erste Mal nach Vietnam gereist bin (2018), habe ich mehr negative als positive Rückmeldungen dazu bekommen. Viele Traveler berichteten von “unfreundlichen”, “unnahbaren” Vietnamesen. Vanessa und ich können diesen Eindruck nicht bestätigen, als Alleinreisende Frauen haben wir uns zu jeder Tageszeit sicher gefühlt. Lese hier unsere zusammengefasste Eindrücke von den 10 Dingen die du vor Start deiner Reise nach Vietnam unbedingt wissen musst!

1. Herzensfrohe freundliche Vietnamesen

Wir können bestätigen, dass die Vietnamesen sehr neugierige, freundliche Menschen sind. Oftmals ist die Distanz der vorhandenen Sprachbarriere geschuldet. Englisch wird nicht in allen Teilen des Landes gesprochen. Vietnam ist nicht vergleichbar mit dem leicht zu bereisenden Thailand, welches schon fast komplett touristisch erschlossen ist. In vielen Teilen von Vietnam ist der Tourismus noch nicht oder nur teilweise angekommen. Es ist vielleicht einfach noch mehr Abenteuer, als in Thailand.

 

2. Was du in Vietnam unbedingt essen solltest!

Schon mal was von Hotpot gehört? Nein? Dann sollte sich das schleunigst ändern. 

Hot Pot ist eine asiatische Kochmethode, die in einem dampfenden Topf mit Brühe am Esstisch zubereitet wird. Dieses frische Gericht beinhaltet eine Vielzahl ostasiatischer Lebensmittel und Zutaten wie die typischen Gewürze. Während der Hot Pot weiter kocht, werden die Zutaten in den Topf gegeben und am Tisch fertig gekocht, ähnlich wie beim Fondue. Zu den typischen Hot Pot-Gerichten gehören dünn geschnittenes Fleisch, Blattgemüse, Pilze, Waffeln, Eierknödel, Tofu und Meeresfrüchte. Die gekochten Speisen werden in der Regel mit einer Sojasoße gegessen.

Falls du das Gericht nachkochen möchtest, kannst du die genaue Anleitung hier nachlesen: Hotpot Vietnam Style

Foto von: http://www.stackhouseburgerbar.com/sweet-and-sour-vietnamese-hot-pot-recipe/
3. Wo du am Wochenende auf  Einheimische treffen kannst

Ho-Hoan-Kiem-See (Hanoi)

Die Umgebung rund um den Ho-Hoan-Kiem-See wird jedes Wochenende für motorisierte Fahrzeuge gesperrt. Grund und Anlass der Vietnamesen auf die Strasse zu gehen und das Wochenende zu feiern. Es wird viel und ausgiebig zur Volksmusik getanzt, ausgelassen gefeiert und das Leben mit gutem Essen genossen. Wo wenn nicht hier ist die perfekte Atmosphäre um in die Kultur von Vietnam einzutauchen? Die Vietnamesen sind offen, neugierig und ehrlich. Wenn du sich auf die Menschen einlässt, werden sie es dir gleich tun! Die Menschen lieben es die Zeit mit ihrer Familie und Freunde zu verbringen und der  Ho-Hoan-Kiem-See ist die beste Umgebung dafür. 

 

4. Was finden Vietnamesen an Lachgasluftballons?

Vorab: Lachgas einatmen ist nicht lustig oder ein Spaß, sondern sehr gefährlich. 

Ursprünglich wird Lachgas zu medizinischen Zwecken gebraucht (Narkose) und das auch mit guten Grund. Es wird vermehrt berichtet, dass der Konsum von Lachgas zu Atembeschwerden, Herzstillstand und Hirnschäden führen kann:

Lachgas (Distickstoffmonoxid) ist ein schmerzstillend wirkendes Narkosemittel, das in niedrigen und mittleren Dosierungen leicht dissoziativ wirkt”, schreibt das Drogen-Portal “DrugScouts.de”.

Leider hat sich Lachgas-Konsum in den letzten Jahren vermehrt im Süd-Ost-Asien als Partydroge etabliert. Nicht nur in Vietnam wird bereits bedenklich davon berichtet, auch in Thailand gibt es damit Probleme. Inzwischen hat sich auch die Regierung mit regelmäßigen Straßenkontrollen eingeschaltet. Wer sich damit erwischen lässt, riskiert nicht nur seine Gesundheit sondern auch eine sehr hohe Geldstrafe!

 

5. Warum Badminton in Vietnam ein Volkssport ist

Badminton ist in Vietnam ein Volkssport. Nahezu jeder junge Mensch spielt in Vietnam Badminton. Ich hatte die Chance von ein paar Vietnamesen zu einem Badminton Spiel eingeladen zu werden und es war richtig nett. Jungs und Mädchen treffen sich in den Hallen um gemeinsam zu zocken, zu quatschen und ein Bierchen zu trinken. Tolle Aktivität bei schlechtem Wetter!

 

badminton in ho chi minh
 
6. Warum du die Ha Long Bucht nicht verpassen darfst (auch bei wolkigem Wetter)!

Eigentlich sagen die Fotos schon alles. Die Halong Bay ist nicht ohne Grund UNESCO Welterbe.

Die Ha Long Bucht hat eine Gesamtfläche von rund 1.553 km2, mit über 1.960 Inselchen. Die meisten Inseln sind aus Kalkstein und dementsprechend unbewohnt. Der zentrale Kern der HaLlong Bucht hat eine Fläche von 334 km2 , in der Umgebung sind 775 Inselchen. Der Kalkstein in dieser Bucht hat in den letzten 500 Millionen Jahren unter verschiedenen Bedingungen, wie u.a. das tropische Klima, eine immer fortwährende Formation durchlaufen. Die komplette Entwicklung des Karstes in dieser Bucht hat über 20 Millionen Jahre gedauert. Die Ha Long Bucht ist für Ihre Vielfalt von Blumen-und Faunenarten bekannt (Wikipedia).

 

Halong Bucht Aufnahme
 
8. Warum du von Hue nach Da Nang den Wolkenpass nutzen solltest!

Der Hải Vân Pass bildet die Grenze zwischen Nord und Südvietnam und ist bekannt für seine engen Serpentinen mit einem fantastischen kilometerweiten Ausblick. Die Strecke über den Wolkenpass nach Da Nang beläuft sich auf ca 21 km. Um in den Süden zu kommen, musst du die Grenzbrücke Hien Luong (178m) über den Ben-Hai Fluss überqueren, anhand der Demarkationslinie und den zwei verschiedenen Farben für Nord-und Südvietnam, erkennst du dann den Übergang. Neben der ehemaligen geografischen Grenze bildet der Wolkenpass auch die klimatische Grenze zwischen Norden und Süden. Während der 21 Kilometer kommt du an alten Bunkeranlagen, Wasserfällen und kleinen Dörfern vorbei. Am höchsten Punkt des Wolkenpasses bist du bei optimalen Wetterbedingungen im Nebel, also in den Wolken. Süd abwärts hast du die Möglichkeit auf das Meer zu blicken und dir die Skyline von Dan Nang anzuschauen. Es gibt außer der normalen Straße auch die Möglichkeit die Eisenbahnlinie zu nutzen, du fährst dann durch einen Tunnel durch. 

 

Wolkenpass mit dem Motorbike

 
9. Was du in Da Lat nicht verpassen darfst!

Kulturstadt und Blumenwelt Da Lat

Da Lat ist bekannt für seine große Vielfalt an Blumen, Gemüse und Obst aus den umliegenden Ackerflächen sowie für unzählige Naturschutzgebiete. Die atemberaubende schöne Landschaft, die grünen Wälder und die vielen kleinen Dörfer locken jedes Jahr viele Vietnamesen und Touristen aus der ganzen Welt an. Die Region lebt von Landwirtschaft und Tourismus und gilt als Uni-Stadt mit über 13.000 Studenten an der Dalat Universität. 

Funfact: Da Lat wird auch “Le petit Paris” (kleines Paris) genannt durch die vielen französischen Einflüsse während der Kolonialzeit. Im Stadtkern steht sogar ein kleiner Eiffelturm. Da Lat liegt 1500 km über den Meeresspiegel, zwischen November und März kann es frisch werden, im Durchschnitt liegt dann die Temperatur bei ca. 10°C. Wenn du vor Ort bist, solltest du auf jeden Fall eine Runde um den Ho Xuan Huong See machen, der mitten in der Stadt liegt. 

 

10. Du stehst auf Geschichte? Dann ist dieses Museum in Ho-Chi-Minh genau richtig!

WAR Remnants Museum, Bao Tang Chung Tich Chien Tranh

Wenn du im Süden bist, solltest du unbedingt das meistbesuchtes Museum von Vietnam besuchen. Das Kriegsrelikte-Museum belegt das ehemalige Amtsgebäude des Informationsdienstes der US-amerikanischen Streitkräfte. Auf zwei Etagen kannst du dir anhand von Fotos und Dioramen die Kriegsverbrechen im Vietnamkrieg anschauen. Des Weiteren kannst du auf dem Außengelände ausgediente Panzer, Helikopter und  Militärflugzeuge anschauen und fotografieren. Du möchtest mehr erfahren? Dann lese meinen Beitrag zum Kriegsopfermuseum!

 

 

Panzer auf dem Außengelände vom Museum

Dieser Beitrag wurde zusammen mit Vanessa von auszeitweltweit  geschrieben. Ihren ausführlichen Reisebericht zu Vietnam kannst du hier nachlesen. Es lohnt sich ❤.  Hast du Fragen oder Feedback? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Hobbyreisende und Teilzeitbloggerin mit einem Faible für Asien. Jobs fill your pocket, adventures fill your soul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.